Kopfzeile

Inhalt

Alter

Der Anteil der alternden Bevölkerung wird sich bis 2035 verdoppeln. So werden 2045 – gemäss der Hochrechnung des Bundesamts für Statistik – auf eine erwerbstätige Person knapp 5 Personen über 65 Jahre zu liegen kommen. Diese Veränderung werden uns alle bezüglich Lebens-/Sozialraum, Wohnformen, Wohnraum aber auch bezüglich altersgerechter Infrastruktur herausfordern. Daher betreffen die Auswirkungen der demografischen Entwicklung nicht nur Themen der Bereiche Gesundheit und Soziales – sondern auch die Bereiche Bau- und Raumplanung, Finanzen und Volkswirtschaft sind zukünftig gefordert. Weitere Informationen finden Sie unter der Homepage des Kantons Nidwalden.

Mit dem Portal Gesundheit Alter Nidwalden werden Sie auf Ihrer Suche nach Informationen unterstützt.

Alltags- und Lebensgestaltung

Ganz besonders wichtig sind in diesem Bereich neben den professionellen Angeboten die Nachbarn und Freunde. Oft muss mit dem Beginn des Rentenalters auch eine neue Alltagsstruktur gelernt werden. Dabei stellen sich auch Sinn- und Wertefragen. Verschiedene Fachstellen und deren Angebote unterstützen und erleichtern den Alltag. Dies sind beispielsweise Fahrdienst, Freizeitangebote, Mahlzeitendienst, Mittagstisch und spirituelle Angebote.

Gesundheitsförderung

Das Alter ist eine vielfältige Lebensphase, verschiedene Biografien und Lebensbedingungen prägen die älteren Menschen. Die gesundheitliche Situation ist weiter auch von den Lebensumständen, dem Lebensraum und dem persönlichen Verhalten geprägt. Gesundheitsförderung im Alter bezieht diese Ebenen mit ein. Verschiedene Angebote im Kanton Nidwalden in den Bereichen Bewegung, Ernährung und psychische Gesundheit bieten Ihnen Unterstützung beim Erhalt Ihrer Gesundheit.

Information und Beratung

Verschiedene Beratungsstellen unterstützen Sie mit Angeboten ihrer Fachstellen.
- Pflege zu Hause: Spitex und selbständige Pflegefachpersonen.
- Finanzielles und Versicherungen: Pro Senectute, Ausgleichskasse, Gesundheitsamt und Sozialamt.
- Soziales: Pro Senectute und Diakoniestelle der Katholischen Kirche.
- Rechtliches: Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter und Beratungsstellen für Patientenverfügung und Vorsorgeauftrag.

Pflege und Betreuung

Verschiedene Angebote in den Bereichen Pflege und Betreuung ermöglichen ein Leben in Würde, auch wenn die einen oder anderen Beschwerden auftreten und die Gesundheit beeinträchtigen. Professionelle Angebote in diesem Bereich orientieren sich an ethischen Richtlinien und Standards. Die Angebote stehen sowohl im ambulanten als auch im stationären Bereich zur Verfügung. Stationäre Angebote haben die Alters- und Pflegeheime im Kanton. Die kantonalen Vorgaben und die betrieblichen Konzepte sichern dabei eine hohe Pflegequalität und Sicherheit. Ambulante Leistungen oder Spitex werden von öffentlichen Spitex-Organisationen wie Spitex Nidwalden mit einem Leistungsauftrag von Kanton und Gemeinden, von privaten Spitexdiensten und von selbstständigen Pflegefachpersonen angeboten.

Wohnen

Zu Hause leben ermöglicht viel selbständige Gestaltung. Oft bedeutet es Geborgenheit und Sicherheit, in der vertrauten Umgebung zu leben. Dazu müssen aber einige Fragen geklärt und die Weichen rechtzeitig gestellt werden. Insbesondere müssen die Aspekte der Mobilität und des altersgerechten Wohnraums frühzeitig geklärt werden. Spezielle Beratungsstellen informieren über hindernisfreies Bauen und die beiden Organisationen Spitex Nidwalden und Pro Senectute Nidwalden bieten präventive Hausbesuche an.

Fachstellen

In unserem Kanton stehen verschiedene Fachstellen und Gesundheitsligen vor Ort zur Verfügung.

Dokumente

Name
Altersleitbild Wolfenschiessen 2021 Download 0 Altersleitbild Wolfenschiessen 2021
Icon