http://www.wolfenschiessen.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=734410
20.08.2019 22:41:57


Hundeverbot über die Bannalper Schonegg bis Ende Alpsommer

Der Wanderweg ist für Personen ab sofort wieder geöffnet. Aus Sicherheitsgründen gilt jedoch bis Ende Alpsommer ein Hundeverbot.

Am letzten Montag, 22. Juli, wurde im Wandergebiet auf Bannalp ein Hund von einer Kuhherde zu Tode getrampelt. Der Hundehalter zog sich beim Vorfall ebenfalls Verletzungen zu. Die Gemeinde Wolfenschiessen hatte den Wanderweg aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Heute Montag haben auf Bannalp die Wanderwegverantwortlichen der Gemeinde gemeinsam mit dem Älpler und der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) die Situation neu beurteilt. Die Viehherde hat sich soweit beruhigt, dass für Wanderer – unter Berücksichtigung der Verhaltensempfehlungen – keine besondere Gefährdung mehr besteht. Bei der Begegnung mit einem Hund besteht jedoch immer noch ein grosses Risiko.

Die Gemeinde hat deshalb entschieden, dass der Wanderweg zwischen Bannalp-Chrüzhütte und der Bannalper Schonegg für Personen sofort wieder geöffnet wird. Aus Sicherheitsgründen gilt jedoch bis Ende Alpsommer (ca. Ende September) ein Hundeverbot auf dem Wanderweg.

Hundehalter werden gebeten, sich an die angeordnete und signalisierte Sperrung zu halten.

Die Gemeinde wird in Zusammenarbeit mit den Alpbewirtschaftern und Tourismusanbieter sowie mit Unterstützung der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) weitere mittel- und langfristige Lösungen prüfen und beurteilen, welche dann rechtzeitig auf die nächste Wandersaison 2020 umgesetzt werden können.

GEMEINDEVERWALTUNG WOLFENSCHIESSEN


Dokument Medienmitteilung (pdf, 59.2 kB)


Datum der Neuigkeit 29. Juli 2019
  zur Übersicht