Willkommen auf der Website der Gemeinde Wolfenschiessen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Wahlvorschläge für die Gemeinderats- und Schulratswahlen

In Wolfenschiessen bewerben sich vier Kanditen für drei Sitze im Gemeinderat. Hingegen gibt es im Schulrat stille Wahlen. Heute Montag, 12. März 2018, 12:00 Uhr ist die Eingabefrist für die Wahlvorschläge der Gemein­derats- und Schulratswahlen vom 29. April 2018 abgelaufen. Politische Gemeinde Für die drei freien Sitze als Gemeinderatsmitglied für die Amtsdauer 2018 – 2022 wurden folgende vier Wahlvorschläge eingereicht: -

Wendelin Odermatt, 1972, Meisterlandwirt, parteilos (bisher)

- Monika Christen, 1977, Pflegefachfrau, parteilos (neu) - Thomas Christen, 1966, Unternehmer, FDP (neu) - Ulrich Niederberger, 1964, Produktionsleiter, SVP (neu)  

Am 29. April 2018 findet somit ein Urnengang statt.

Für die Wahl als Gemeindepräsident für die Amtsdauer 2018 – 2020 wurde folgender Wahlvorschlag eingereicht: - Wendelin Odermatt, 1972, Meisterlandwirt, Lochrüti 1, parteilos (bisher)  

Sofern Wendelin Odermatt am 29. April 2018 als Gemeinderatsmitglied gewählt wird, kann er zugleich als Gemeindepräsident in stiller Wahl als gewählt erklärt werden.

Für die Wahl als Gemeindevizepräsident für die Amtsdauer 2018 – 2020 wurde folgender Wahlvorschlag eingereicht: - Thomas Vetterli, 1973, Elektromonteur, FDP (bisher) Er kann somit in stiller Wahl als gewählt erklärt werden. Schulgemeinde Für die zwei freien Sitze als Schulratsmitglieder für die Amtsdauer 2018 – 2022 wurden folgende zwei Wahlvorschläge eingereicht: - Corinne Businger, 1974, Kauffrau, parteilos (bisher)  - Thomas Helfenstein, 1974, Ingenieur FH, parteilos (neu) Für die Wahl als Schulpräsidentin für die Amtsdauer 2018 – 2020 wurde folgender Wahlvorschlag eingereicht: - Corinne Businger, 1974, Kauffrau, parteilos (bisher) Für die Wahl als Schulvizepräsident für die Amtsdauer 2018 – 2020 wurde folgender Wahlvorschlag eingereicht: - Martin Amstutz, 1974, Bauspengler, parteilos (bisher) Die Gesamtzahl der Vorgeschlagenen über­schreitet die Zahl der zu besetzenden Sitze nicht. Demzufolge können die Vorgeschlagenen durch den Schulrat ohne Wahlgang als gewählt erklärt werden (stille Wahl). Am Abstimmungstag vom 29. April 2019 finden somit keine Schulratswahlen statt.

Dokument Medienmitteilung - Wahlvorschläge (pdf, 51.9 kB)


Datum der Neuigkeit 12. März 2018


Druck VersionPDF